1. Wie funktionieren die Sense-Ation™ / Sense-Ible™ Geschirre? Durch den einzigartigen Sitz des Geschirres spürt Ihr Vierbeiner es an den Seiten seines Körpers. Dies macht es ihm leichter, mithilfe seiner Sinneswahrnehmung der Leinenrichtung zu folgen – ähnlich wie bei einem Pferd, welches die Schenkel seines Reiters links und rechts an seinem Körper spürt und instinktiv deren Berührung folgt. Bei unseren Geschirren gibt es keinen Druckpunkt, gegen den der Hund sich lehnt (wie bei Halsbändern und üblichen Geschirren). Druck erzeugt immer einen Gegendruck – deshalb ziehen Hunde an der Leine. 2. Wie unterscheiden sich die Sense-Ation™ / Sense-Ible™ Geschirre zu anderen Hundegeschirren? Unsere Geschirre sind mehr als nur „ein Geschirr mit Leinenring an der Brust“. Die vorne angebrachte Leinenbefestigung ist nur ein Teil des Ganzen. Einfach die Leine vorne an einem üblichen Geschirr anzubringen, wird nicht funktionieren. Unsere Geschirre verhelfen dem Hund aufgrund ihrer Machart, das Ziehen an der Leine mithilfe seines Tastsinnnes völlig zu unterlassen. Die Hardware (Verstelleinheiten, Verschluss und Ringe) sind bewusst an sorgfältig durchdachten Stellen angebracht, um maximalen Komfort, Effektivität und Sicherheit zu gewährleisten. Die Sense-Ation™ / Sense-Ible™ Geschirre sind mehr als nur „Anti-Zieh-Geschirre“. Sie lösen das Problem des unerwünschten Ziehens an der Leine, helfen aber gleichzeitig auch zu einer besseren Hund-Halter Kommunikation und sorgen so für ein entspanntes, stressfreies Training. Anders als andere Geschirre, die Fehlverhalten durch Einschränkung und Schmerz korrigieren, sind unsere Geschirre dafür konzipiert, richtiges Verhalten des Hundes zu belohnen anstatt falsches durch Schmerz und Druck zu strafen. 3. Was ist der Unterschied zwischen SWIM Sense-Ation™ / Sense-Ation™ / Sense-Ible™? Sense-Ation™: Bei diesem Geschirr sind Brust- und Rückengurt aus Nylon, der Bauchgurt aus extra weichem Softouch™ Gurtmaterial. Die Gurte lassen sich mithilfe von Duraflex® Plastikteilen passend einstellen. Sense-Ible™:  Bei diesem Geschirr bestehen alle Gurte aus Nylon. Die Verstelleinheiten sind aus extra stabilem Metall. Wir haben die Sense-Ible™ Geschirre zusätzlich im Programm, da unsere Kunden sich ein blaues Geschirr wünschten, die Sense-Ation™ Geschirre aber leider nicht in blau produziert werden. SWIM Sense-Ation™:  Die SWIM SENSE-Ation™ Geschirre vereinen die Merkmale eines Sense-Ation™ Geschirres einigen einzigartigen Besonderheiten. Sie eignen sich perfekt für Hunde, die gerne im Wasser schwimmen und toben. Alle Gurte bestehen aus dem extra weichen Softouch™ Gurtmaterial. Dieses Material zeichnet sich durch besonders geringe Dehnfähigkeit bei Nässe sowie die geringe Wasseraufnahme aus. Die Verbindungsringe des SWIM Sense-Ation™ sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt, bei dem Verschluss handelt es sich um den Duraflex® StealthV Verschluss, welcher es aufgrund seiner speziellen Form erlaubt, Schlamm, Sand und kleine Steinchen besonders leicht zu entfernen. Die SWIM Sense-Ation™ Geschirre sind aufgrund der speziellen Materialien nur in der Farbe schwarz erhältlich. 4. Was ist der Unterschied zwischen den ¾” und 1” Geschirren? Die ¾“ Geschirre haben eine Gurtbreite von 1,9 cm, 1“ Geschirre haben eine Gurtbreite von 2,5 cm. Beide Geschirrvarianten sind gleich stabil. Das 2,5 cm breite Gurtband empfehlen wir für größere Hunde mit breitem Schulterbau und für sehr aktive, reaktionsfreudige Hunde. Das 1,9 cm breite Gurtband empfehlen wir für besonders zarte, schmal gebaute Hunde (zum Beispiel Greyhounds), die sich durch ein breiteres Gurtband gestört fühlen könnten. Kommen beide Varianten für Ihren Hund in Frage, entscheiden Sie einfach nach Ihrem persönlichen Geschmack, ob Sie leiber ein schmaleres oder breiteres Gurtband an Ihrem Hund haben möchten. 5. Eignen sich die Sense-Ation™ / Sense-Ible™ Geschirre nur zum Training? Nein! Unsere Geschirre eignen sich ebenso perfekt für den ganz normalen Alltagsgebrauch. Ihr Hund kann damit laufen, springen, schwimmen, neben dem Fahrrad herlaufen – eben all das tun, was er normalerweise auch tun würde. Durch den einzigartigen Sitz und die angenehmen Materialien wird Ihr Hund durch das Geschirr niemals eingeschränkt. Unsere Geschirre sind außerdem perfekt für Hunde geeignet, die zum Beispiel aufgrund einer Operation oder Verletzung kein Halsband tragen dürfen. 6. Hört mein Hund mit dem Sense-Ation™ Geschirr sofort auf, an der Leine zu ziehen? Für viele Hunde ist das Ziehen an der Leine ein fest eingefahrenes Verhalten. Im Kopf ist oftmals schon die Verknüpfung entstanden: „Halsband oder normales Geschirr dran – Ziehen Los!“. Nun gilt es, diese Gewohnheit vergessen zu machen. In der Regel ist der Vierbeiner beim ersten Einsatz des Sense-Ation™ / Sense-Ible™ Geschirres von dem neuen Gefühl überrascht. Hier gilt es, den Überraschungseffekt zu nutzen und dem Hund auf positive Art und Weise zu zeigen: „Du musst nicht an der Leine ziehen!“ (Hierfür empfehlen wir die Trainingstipps auf unserer Webseite!). Die meisten Vierbeiner hören sofort auf, an der Leine zu ziehen und reagieren mittels Ihres Tastsinnes völlig neu auf die Leine. Ab jetzt heißt es: „Die Leine wird straff – ich folge meinem Instinkt und richte mich nach meinem Frauchen / Herrchen!“ 7. Kann mein Hund aus dem Geschirr herausschlüpfen? Unsere Geschirre sind wesentlich ausbruchsicherer, als normale Geschirre mit Leinenbefestigung auf dem Rücken. Dies liegt an der einmaligen Machart der Geschirre, die die übliche „Hebelwirkung“, die bei einer auf dem Rücken befestigten Leine entsteht, ausschließt. Unsere Kunden berichten uns regelmäßig begeistert davon, dass Ihre sonst als „Ausbruchkünstler“ bekannten Hunde sich nicht aus unserem Geschirr herauswinden konnten. Wenn Sie sich trotzdem nicht sicher sind, können Sie die Leine gleichzeitig an Halsband und Geschirr befestigen – dies macht ein herausschlüpfen unmöglich! 8. Sind die Geschirre auch für Welpen oder Hundesenioren geeignet? Ja! Unsere Geschirre eignen sich hervorragend, um Ihrem Welpen gleich von Beginn an auf sanfte Art zu zeigen „wir gehen entspannt zusammen Gassi!“. Wenn Sie mit besonders jungen Hunden das Leinentraining am Sense-Ation™ Geschirr beginnen, können Sie von Anfang an die Verknüpfung „Leine dran – Ziehen los!“ beim Hund vermeiden. Auch für vierbeinige Senioren sind unsere Geschirre perfekt geeignet. Meist hat sich über Jahre hinweg die oben beschriebene Verbindung „Leine dran – Ziehen los!“ im Kopf des Hundes gebildet. Diese lässt sich nur schwer trennen. Die Sense-Ation™ Geschirre bieten dem Hund ein völlig neues Tragegefühl, welches schon beim ersten Anlegen von den Vierbeinern wahrgenommen wird. Sie haben auch bei einem älteren Hund nun die Chance, von ganz vorne völlig neu zu beginnen und Ihrem Vierbeiner zu zeigen „Jetzt ist alles Neu – ab sofort ist das Ziehen an der Leine völlig unnötig!“. 9. Ist das Geschirr auch für Hunde mit kurzen Beinen geeignet? Ja! Unsere Geschirre eignen sich für jeden Hundetyp – egal ob lang- oder kurzbeinig. Die Wirkungsweise und richtige Anpassung an den Hund ist immer identisch. Um sich die Einstellung des Geschirres zu erleichtern, heben Sie Ihren Vierbeiner am besten auf einen Tisch oder Stuhl, um sicher prüfen zu können, ob das Geschirr korrekt sitzt. 10. Was kann ich beim anpassen des Geschirres falsch machen? Das Geschirr sitzt wie ein „normales“ Geschirr am Hund (alle Gurte sind eng anliegend). Auch wenn es zuerst ungewohnt erscheinen mag – es ist enorm wichtig, dass der Brustgurt locker sitzt, um Ihrem Vierbeiner genug Schulterfreiheit zu geben, um sich komfortabel bewegen zu können. Wenn der Brustgurt sich sehr weit zur Schulter bewegt, wenn Sie die Leine straffen, ist dies ein gutes Zeichen! Wenn Ihr Hund mit angelegtem Geschirr normal vor Ihnen steht, sollte der Brustgurt keinesfalls in die Achsel gezogen werden (rotes < auf unten stehender Abbildung). Der Rücken und Bauchgurt sollen eine grade Linie ergeben (grünes I auf unten stehender Abbildung), sodass der Brustgurt nicht in die Achsel gezogen wird und keine unangenehme Reibung für den Hund entsteht.   Das Geschirr sitzt zu niedrig am Hund – dadurch sitzt auch der Brustgurt zu niedrig und behindert den Hund in seiner Bewegung. Achten Sie immer drauf, dass die Verbindungsringe mittig an Ihrem Hund sitzen. So vermeiden Sie einen zu tiefen Sitz des Geschirres. 11. In manchen Situationen darf / soll mein Hund ziehen – funktionieren die Geschirre trotzdem zum Laufen an lockerer Leine? Ja! Hunde nehmen ihre äußeren Umstände sehr genau wahr und wissen sehr genau, welche Aufgabe gerade von Ihnen gewünscht ist. Ein Beispiel: Ein Husky darf in einem Zug Geschirr einen Schlitten ziehen. Er weiß schon beim Anziehen dieses Zuggeschirres ganz genau: „Jetzt geht’s wieder zu einer Schlitten-Tour!“. Gleichzeitig kann dieser Husky mit einem unserer Geschirre an lockerer Leine Gassi gehen. Denn auch in dieser Situation verknüpft der Hund sehr schnell „Ich habe das Sense-Ation™ Geschirr an, ich gehe an lockerer Leine!“. Genauso verhält es sich mit Hunden, die Mantrailing oder andere Nasenarbeiten verrichten. Je nach „Ausrüstung“ können Hunde sehr genau unterscheiden, welches Verhalten gewünscht ist. 12. Kann ich das Sense-Ation™ / Sense-Ible™ Geschirr mit einer Flexi / Schleppleine nutzen? Wir empfehlen eine maximale Leinenlänge von 2 Metern. Eine längere Leine, die locker herunter hängt, könnte den Hund beim Laufen hindern. Sollten Sie eine längere Leine nutzen wollen,empfehlen wir unsere extra für diesen Zweck entwickelte Front-Connection™ Trainingsleine (erhältlich in unserem Shop)! Von der Nutzung von Flexi/Roll Leinen raten wir generell ab, da diese Leinen immer ein Verletzungsrisiko bergen und der Hund, um den Ausrollmechanismus zu betätigen, an der Leine ziehen muss. Beim Hund entsteht so schnell die Verknüpfung:  „Ich ziehe an der Leine, ich komme vorwärts!“. Genau diesem Verhalten wollen wir mit unseren Geschirren entgegen wirken! Wenn Sie eine Schleppleine nutzen wollen, empfehlen wir Ihnen, einen Leinenkoppler (erhältlich zum Beispiel über Amazon.de) links und rechts an den Seitenringen des Sense-Ation™ / Sense-Ible™ Geschirres zu befestigen, sodass Sie oben am Rücken einen Leinenring haben (siehe Bild). So geben Sie Ihrem Hund schnell und einfach das Zeichen: „Leine auf dem Rücken – Ziehen ist OK!“ – „Leine an der Brust – Ziehen ist nicht OK!“ 13. Kann mein Hund das Geschirr auch im Ruhezustand tragen – anstatt eines Halsbandes? Wir empfehlen nicht, das Geschirr im Ruhezustand am Hund angelegt zu lassen. Insbesondere Welpen und junge Hunde verwechseln den lockeren Brustgurt gerne mit einem Kauspielzeug und beschädigen so das Geschirr. Wenn der Brustgurt zu eng sitzt, übt er Druck auf die Brust des Hundes aus, wenn sich dieser hinlegt. In diesem Fall befreien sich Hunde gerne von dem Druck, indem Sie den Brustgurt durchbeißen.  Lassen Sie Ihren Hund niemals unbeaufsichtigt, um Beschädigungen am Geschirr aufgrund von Biss Spuren zu vermeiden. Diese sind von der Garantie ausgeschlossen! 14. Muss mein Hund am Sense-Ation™ / Sense-Ible™ Geschirr nun pausenlos „bei Fuß“ laufen? Nein! Ihr Hund kann sich frei bewegen – vor, hinter oder neben Ihnen. Solange die Leine locker ist, gibt es keinerlei Einschränkung. 15. Was tue ich, wenn mein Hund ungewollt vor mich läuft? Bleiben Sie stehen und halten Sie die Leine fest. Machen Sie dann einen Schritt zur Seite (Wenn Ihr Hund sich zu Ihrer Linken befindet, treten Sie nach Rechts). Indem Sie zur Seite gehen, geben Sie Ihrem Hund die Möglichkeit, seinen Tastsinn mit dem Geschirr zu nutzen und auf Ihre Bewegung zu reagieren. Wenn Sie die nachfolgende Reaktion Ihres Hundes belohnen (mit einem Leckerli und/oder einem verbalen Lob), wird er schnell lernen, zuverlässig auf jede kleine Bewegung der Leine in die rechte Richtung (als zu Ihnen) zu reagieren. 16. Warum sollte ich die Leine am Geschirr nicht nach hinten ziehen? Die Front-Connection™ („Front-Verbindung“) von Leine und Geschirr ist am effektivsten, wenn die Leine nur nach vorne und zur Seite bewegt wird, nicht nach hinten. Wenn Sie die Leine nach Hinten ziehen, kann eine Einschränkung Ihres Hundes entstehen, welche ihn dazu verleiten könnte, sich gegen das Geschirr zu lehnen. Dies desensibilisiert den Hund gegen die Bewegung der Leine. 17. Kann ich meine bestellten Artikel umtauschen? Sollten die bestellten Artikel nicht passen oder gefallen, können Sie diese selbstverständlich umtauschen. Bitte beachten Sie aber, dass wir Ware nur in einwandfreiem Zustand umtauschen oder voll rückerstatten können. Dies bedeutet, die angebrachten Schilder sind im Idealfall noch vorhanden, die Ware hat keine Gebrauchsspuren und ist nicht verunreinigt. Bitte setzen Sie sich vor dem Umtausch per E-Mail mit uns in Verbindung, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten!
Impressum          
Copyright © Sabine, Marion, Jürgen Schmidt GbR 2017. All Rights Reserved.
Häufige Fragen
Das Besondere daran               Größenauswahl & Anpassung               Trainingstipps               Videos               Häufige Fragen